Wir unterstützen die Rexrodt von Fircks Stiftung, die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel, die Esel-Initiative e.V., die Fördergemeinschaft der Johannes-Peter-Hebel Grundschule Karlsruhe e.V., den Verein Lebensweg e.V., UNICEF und Förderverein CREARTE e.V.

Die Rexrodt von Fircks Stiftung entwickelt und unterstützt innovative Konzepte und Projekte, um an Krebs erkrankte Mütter und ihre Kinder zu stärken und eine heilsame Kommunikation in der Familie zu fördern. Sie setzt sich für die Förderung spezieller ganzheitlicher Rehabilitations- und Kurmaßnahmen für krebskranke Mütter und deren Kinder, für die Entwicklung und Förderung von Projekten für Mütter mit einer Rückfalldiagnose und deren Kinder, die Förderung ambulanter Betreuungs- und Beratungsstätten in onkologischen Behandlungszentren für Kinder krebskranker Mütter und die Vernetzung von Beratungsstellen für krebskranke Mütter und deren Kinder ein.

Hänsel + GretelDie Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel schützt und stärkt Kinder vor sexuellem Missbrauch und Gewalt. Sie hilft Kindern und Jugendlichen in Corona-Zeiten. Ein Projekt unter vielen ist die Notinsel. Alle Geschäfte mit dem Notinsel-Zeichen an der Tür bieten Kindern Zuflucht. Beteiligte Geschäfte darüber hinaus ein deutliches Zeichen für den Kinderschutz und gegen potenzielle Täter. Neben der konkreten Anlaufstelle hat die Notinsel vor allem auch eine wichtige vorbeugende Funktion.

blank Die Esel-Initiative ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung alleinerziehender Frauen in entlegenen Weltregionen. Der Verein beschafft für alleinerziehende Mütter in Nepal regelmäßig Nutztiere wie Esel, Kühe, Wasserbüffel und Yaks. Diese helfen den Familien, wirtschaftlich unabhängig zu leben, größere Mobilität zu erlangen und ermöglichen ihren Kindern den Schulbesuch. Zudem werden Hebammen und traditionelle Ärztinnen mit ortsüblichen kleinen Pferden versorgt.

blankDer Förderverein der Hebel-Grundschule Karlsruhe unterstützt die Grundschüler mit vielen Angeboten. Es werden Arbeitsgemeinschaften finanziert, genau so wie Klassenfahrten, Projektwochen (beispielsweise das Zirkusprojekt 2013) und ergänzende Spiel- und Lernmaterialien für alle Klassen.

blankAm 1. Juni 2016 hat der Verein Lebensweg e.V. den Grundstein zum Bau einer Familienherberge gelegt, die Ende 2017 zwölf Kurzzeitwohnplätze für Familien mit schwerstkranken, beziehungsweise behinderten Kindern bieten wird. Eltern und Geschwisterkinder können dort eine Auszeit vom oftmals schwierigen Alltag nehmen und neue Energie tanken, während die erkrankten Kinder durch ein kompetentes Pflege-Team liebevoll betreut werden. Das Haus ist hochwertig ausgestattet und ermöglicht in seinen Räumen vielfältige Therapieverfahren.

blankUNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen setzt sich seit über 70 Jahren weltweit für das Wohl von Kindern ein. In mehr als 190 Staaten und Regionen versorgt UNICEF Kinder unter anderem mit Nahrungsmitteln, Medikamenten, Impfstoffen und Notunterkünften. Zudem setzt sich die Organisation auch für deren Schulbildung und Rechte ein.

Der Förderverein CREARTE e.V. unterstützt mit dem Schul-Projekt „Escuela Popular de Artes“ benachteiligte Kinder und Jugendliche in Zentralchile. Unter anderem Sozialarbeiter, Pädagogen, Musiker und Küstler ermöglichen den Kindern die Teilnahme an Musik-, Theater-, Kunst- und Tanzunterricht und bieten zudem psychosoziale Betreuung und Beratung. Die Schülerinnen und Schüler erhalten so die Chance, dem Kreislauf aus Armut, Gewalt und Arbeitslosigkeit zu entgehen. Davon profitieren auch die an die Schule angrenzenden Stadtteile nachhaltig.