Dramatische Ereignisse, Katastrophen und Krisen haben einen hohen Nachrichtenwert für die Medien. Wo immer auch etwas passiert, sind Journalisten sofort zur Stelle, um darüber zu be­richten. Hinzu kommt, dass sich die Nachrichten im Internetzeitalter blitzschnell und weltweit verbreiten. Und nicht immer wird alles richtig dargestellt.

Heutzutage reagieren Verbraucher kritischer, sensibler und auch konfliktbereiter. Wenn Unternehmen in der Krise unzureichend oder falsch mit den Medien kommunizieren, können wirtschaft­liche Schäden und der Imageverlust für die Firma enorm sein.

Gerade in Krisensituationen muss professionell mit den Medien kommuniziert werden. Worauf hierbei zu achten ist und was die Erfolgsfaktoren sind, lernen Sie in diesem Seminar.

Inhalt

  • Arbeitsweise von Journalisten – speziell bei Krisenthemen (Dos and Don‘ts)
  • Überzeugend auftreten bei Medieninterviews
  • Pressekonferenzen und Pressestatements im Krisenfall
  • Interviews:

    • Vorbereitung
    • Antwortstrategien
    • Sicher antworten bei kritischen Fragen und provokanten „Killerfragen“

Zielgruppe

  • Vorstände
  • Geschäftsführer
  • Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen
  • Pressesprecher
  • Wissenschaftler
  • Alle, die als Interviewpartner im Krisenfall gefragt sind

Teilnahmevoraussetzung

keine

Trainer

Dieser Kurs ist als Inhouse-Training oder Einzelcoaching buchbar.

Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.