Ob wir jemanden für kompetent, glaubwürdig und zuverlässig halten, hängt zum großen Teil von der Stimme ab. Gerade im beruflichen Umfeld kann dies über Erfolg oder auch Misserfolg entscheiden. Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihr Power-Organ „Stimme“ trainieren und lernen, wie Sie dieses wirkungsvoll einsetzen können.

Mit diesen 5 einfachen Tipps und regelmäßiger Wiederholung schaffen Sie es, Ihre Stimme tiefer, entspannter und voluminöser klingen zu lassen:

1. Summen Sie

Atmen Sie langsam durch die Nase  ein und aus. Wenn Sie ausatmen, summen Sie ein gleichbleibendes, tiefes, weiches „Mmmmmh“. Die Lippen liegen dabei ganz entspannt aufeinander. Der Effekt: Die Stimme wird gleich tiefer, entspannter und bekommt mehr Volumen. Sprechen Sie danach ein paar Sätze, um den Unterschied zu hören.

2. Gähnen Sie

Halten Sie Ihren Rachen- und Halsbereich entspannt. Das gelingt Ihnen durch lautes Gähnen oder vorgetäuschtes Gähnen. Der Effekt: Der Resonanzraum wird größer und die Stimmmuskulatur entspannt sich. So schaffen Sie es, dass Ihre Stimme weicher, authentischer und auch tiefer klingt.

3. Achten Sie auf eine aufrechte Körperhaltung

Der Klang Ihrer Stimme wird wesentlich auch über Ihre Körperhaltung beeinflusst. Bei einer aufrechten Körperhaltung ist die Atmung viel freier und verleiht Ihrer Stimme mehr Volumen und Tiefe.

4. Atmen Sie richtig

Ihre Stimme klingt dann angenehm und entspannt, wenn die Atmung aus dem Bauch heraus kommt. Sind wir angespannt, verfallen wir oft in eine Brustatmung, was die Stimme höher rutschen oder sogar zittern lässt. Denken Sie daher beim Sprechen an die tiefe Bauchatmung.

5. Experimentieren/variieren Sie

Wenn Sie andere Menschen mit Ihrer Stimme begeistern und überzeugen möchten, dann variieren Sie Ihre Stimme. Sprechen Sie mal schneller, mal langsamer, mal höher, mal tiefer. Und nehmen Sie sich beispielsweise dabei mit dem Handy auf. Auch wenn es im ersten Schritt ungewohnt und oft wenig geliebt ist, seine eigene Stimme zu hören – es hilft Ihnen, Ihr Power-Organ zu trainieren.

Und als letzter Tipp: Seien Sie geduldig mit sich und Ihrer Stimme. Veränderungen lassen sich nicht von heute auf morgen bewirken, wie bei allem. Wenn Sie aber kontinuierlich dran bleiben und üben, können Sie die Wirkung Ihrer Stimme zu Ihrem Erfolg machen.

Wir unterstützen Sie dabei auch sehr gerne. Entweder in einer Kleingruppe mit unserem offenen Seminar „Die Macht der Stimme und des Sprechens“ oder auch in einem Einzelcoaching. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.