Blog

Wohin mit den Händen? – Die richtige Körpersprache bei Präsentationen

In meinem Buch „Der perfekte Auftritt“ erkläre ich, wie man mit einer starken Körpersprache, einer gut sitzenden Stimme und rhetorischen Mitteln seinen Auftritt bei Präsentationen verbessert. Heute wollen wir uns das Thema Körpersprache etwas näher anschauen und eine Frage klären, bei der viele Redner unsicher sind: Wohin soll ich mit meinen Händen, wenn ich auf der Bühne stehe…

Weiterlesen…

Wie entsteht eigentlich Stimme?

Stimme? Haben Sie auch. Aber wie ist sie? Und wie entsteht sie? Haben Sie sich schon einmal über den Klang Ihrer Stimme Gedanken gemacht? Denken Sie doch einmal an Helena Fürst. Kann denn Stimme schlimmer sein? Oder Rudi Carell. Wie sympathisch war dieses rollende Unvermögen, Deutsch zu sprechen? Die Stimme entscheidet maßgeblich mit, ob jemand einen guten Eindruck hinterlassen oder eher nicht. Und sie vermittelt, ob wir schüchtern sind, forsch, fröhlich, traurig, gehemmt oder...

Weiterlesen…

Was Eventmacher von Moderatoren erwarten – Interview mit Eventmanager Mario M. Flaschentraeger

Moderatorenschule Baden-Württemberg: Welche Ihrer vielen Veranstaltungen ist Ihnen aufgrund der Moderation besonders in Erinnerung geblieben? Mario M. Flaschentraeger: Das ist die Veranstaltung für die Deutsche Shell AG im Maritim Bonn, bei der wir einen sturzbetrunkenen Moderator hatten. Der kam schon zu spät zu dem Tagesbriefing vor der Road Show und sagte: "Ich bräuchte mal 'ne Cola". Dann sah ich, wie er etwas in die Cola füllte und roch es natürlich auch relativ zügig. Jedenfalls für mich war das der Event schlechthin, bei dem mir die Moderation deshalb in Erinnerung geblieben ist, weil alles, was durch einen Moderator schief gehen konnte, schief gegangen ist. Falsche Namen, falsches Timing, falscher Moderationsleitfaden – kurzum: ein Desaster.

Weiterlesen…

Was der Stimme schadet

Ein wichtiger Vortrag, eine Rede oder ein Auftritt – es gibt viele Situationen, bei denen es darauf ankommt „gut bei Stimme“ zu sein. Eine ausdauernde und belastbare Stimme ist vor allem eine Frage des richtigen Verhaltens. Die Logopädin Beatrice Rathey-Pötzke erklärt, was die Stimme strapaziert. Heizungsluft, Dämpfe oder Staub sind besonders ungünstig für die Stimme. Die Schleimhaut wird dadurch gereizt und kann austrocknen – wir empfinden das als äußerst unangenehm. Alkohol hat eine dehydrierende Wirkung, was die Schleimhaut austrocknen lässt, deswegen sollten Vielsprecher hier Maß halten. Große Mengen Kaffee, grüner oder schwarzer Tee haben ebenfalls einen dehydrierenden Effekt…

Weiterlesen…

Karriere als Moderator? Eine Geschichte zum Nachdenken und Mutmachen

„Werde ich als Moderator erfolg haben?“ Diese Frage ist schwer zu beantworten, denn ein Erfolg in der Fernsehbranche hängt von vielen Faktoren ab. Nicht alle können Sie persönlich beeinflussen und manche Faktoren können auch völlig falsch eingeschätzt werden. Dazu erzähle ich gerne ein Beispiel aus der Zeit, als ich noch Chefredakteurin eines kleinen Radiosenders in Stuttgart-Zuffenhausen war. Man schrieb das Jahr 1991…

Weiterlesen…

Experteninterview zum Thema Stimme und Atmen

Sprechen ist für uns meist etwas ganz Selbstverständliches – dass sich beim Sprechen auch Fehler einschleichen können, die Stimmstörungen hervorrufen, ist den wenigsten bewusst. Beatrice Rathey-Pötzke ist Logopädin in Kiel und erklärt in diesem Interview, was die häufigsten Sprechfehler sind und wie man sie verhindern kann. Was sind typische Fehler beim Sprechen…

Weiterlesen…

Tipp: Zirkeltraining für die Stimme

Bei Moderationen und Präsentationen ist es nicht nur wichtig, frei und überzeugend sprechen zu können. Auch die Stimme zählt, wenn es darum geht, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Schon wenige Übungen helfen dabei, Ihrer Stimme mehr Kraft zu verleihen. Heute möchten wir Ihnen ein Zirkeltraining mit 5 Übungen empfehlen.

Weiterlesen…

Interview: Wie kann man Stimmbeschwerden vorbeugen?

Probleme mit der Stimme sind keine Einzelfälle. Sänger oder Moderatoren kassieren oft eine schmerzhafte Quittung dafür, dass sich ihre Stimmlippen permanent im Einsatz befinden. Die Folgen reichen von einer ausgetrockneten Mund- und Rachenschleimhaut, über Heiserkeit und Halskratzen bis hin zu einer akuten Kehlkopfentzündung.

Weiterlesen…

Für Sie gelesen: Olaf Hoffjann „Public Relations“, Verlag utb. 2015

Dieses Fach- und Lehrbuch ist hauptsächlich für Studierende gedacht. Autor Prof. Dr. Olaf Hoffjann stellt daher an den Beginn eines jeden Kapitels nicht nur den Inhalt, sondern definiert dabei auch das jeweilige Lernziel.

So beginnt das Buch erst einmal mit einer Begriffsdefinition. Denn der Begriff „PR Public Relations“ ist nicht eindeutig definiert. Ist PR einfach nur ein neudeutscher Begriff für „tue Gutes und rede darüber“? Oder ein Tool der Managementkommunikation, um Öffentlichkeiten über das Handeln einer Organisation zu informieren?

Weiterlesen…

Seiten